Mobiles Leben

Neue Android-Version kommt

Google wird am Mittwoch voraussichtlich eine neue Version seines mobilen Betriebssystems Android vorstellen. Der Internet-Riese lädt gemeinsam mit dem Gerätehersteller Samsung zu einer Präsentation in Hongkong ein, bei der Medienberichten zufolge die Software wie auch neue Geräte vorgestellt werden sollen.

Die Einladung ziert eine Eiswaffel, englisch Ice Cream Sandwich - das ist der Codename für die neuen Systemversion. Die Unternehmen hatten die Vorstellung nach dem Tod von Steve Jobs am 5. Oktober verschoben. Beginn der Veranstaltung ist um 4 Uhr MEZ, sie wird in einem Live-Stream übertragen.

Bereits bekannt ist, dass die neue Android-Version 4.0 die bisher separaten Systeme für Smartphones und Tablet-Computer zusammenfassen soll. Entwickler von Programmen (Apps) müssen ihre Software somit künftig nicht mehr für beide Gerätegattungen gesondert anpassen. Das gewöhnlich gut informierte Technik-Blog "Engadget" vermutet, das neue Android enthalte auch einen Foto-Editor. Einige Änderungen dürfte es auch an der Benutzeroberfläche geben.

Samsung wird zudem ein neues Gerät mit Android 4.0 vorstellen, das vermutlich "Galaxy Nexus" heißt. Der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo hatte bereits am Dienstag bekannt gegeben, das Gerät zu vertreiben.

1 Kommentar 19.10.11 11:48, kommentieren

Werbung


Kommen Nexus Prime und Android 4.0 am 19. Oktober?

Am 19. Oktober haben Samsung und Google einige Medien nach Hongkong eingeladen. Insider erwarten die Ankündigung des neuen Google Smartphone Nexus Prime (das von Samsung hergestellt wird) sowie die Vorstellung des neuen Betriebssystems Android 4.0.

 

Auf der CTIA in San Diego wollte Samsung gemeinsam mit Google etwas Großes vorstellen. Die für 12. Oktober geplante Veranstaltung wurde aber aufgrund des Tods des Apple-Gründers Steve Jobs verschoben. Jetzt ist  - genau eine Woche später – eine erneuter gemeinsamer Termin von Samsung und Google geplant.  Die Fachpresse erwartet etwas Großes: Android 4.0, auch Ice Cream Sandwich genannt, sowie das Nexus Prime, das erste Smartphone mit dem neuen Betriebssystem Android 4.0.

Über die Features des Nexus Prime gibt es viele Spekulationen. So soll es über ein 4,65 Zoll großes Super Amoled-Touchdisplay verfügen, das eine HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel bietet. Sein Dual-Core-Prozessor ist mit 1,8 oder 1,5 Gigahertz getaktet. Zudem sollen 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung stehen.

Das Smartphone soll in UMTS/ HSPA-Netzen und in LTE-Netze senden, bietet aber auch WLAN und ist mit einem NFC-Funkchip ausgestattet.

Über welche Ausstattungsdetails das neue Nexus Smartphone wirklich verfügt und welche Neuheiten Ice Cream Sandwich bieten wird, wissen wir wahrscheinlich erst nach der Veranstaltung am 19. Oktober in Hongkong. 

 

1 Kommentar 15.10.11 11:32, kommentieren

iPhone 4S vs. Galaxy S2: Wie schlägt sich Apple gegen den Testsieger?

Vergleich der Super-Smartphones: das neue Apple iPhone 4S gegen das Samsung Galaxy S2. Lesen Sie hier, welches Smartphone Ihr Geld wert ist.

 

Samsung Galaxy S2 vs Apple iPhone 4S

Erwartet wurde das iPhone 5, vorgestellt hat Apple das iPhone 4S. Hier gibt es einen Vergleich mit dem COMPUTER BILD-Testsieger in der Kategorie Smartphone: dem Samsung Galaxy S2.
 

Galaxy S2 iPhone 4S
Display 4,3 Zoll 3,5 Zoll
Auflösung Super-AMOLED-Plus-Display 800x480 Retina Display 960x640
Speicherplatz (intern) 16 GB 16, 32, 64 GB
Speicherkarte max. 32 GB keine
Apps sehr viele sehr viele, kontrolliert
Datenaustausch USB, E-Mail, Bluetooth iTunes, E-Mail
Backup umständlich einfach über iTunes
RAM 1 GB 512 MB*
Prozessor Dual-Core Exynos XMM6260 Dual-Core Apple A5
Taktfrequenz 2x1,2 GHz 2x1,2 GHz*
Betriebssystem Android 2.3 iOS 5
LängexBreite 125x66 mm 115,2x58,6mm
Dicke 8,49 mm 9,3 mm
Gewicht 116 g 140 g
Kamera 8 Megapixel 8 Megapixel
Frontkamera 1600x1200 640x480
Videoaufnahme 1920x1080 1920x1080
Blitz LED LED
Akku 1.650 mAh 1.420 mAh*
Akku wechselbar ja beim Hersteller
Sprechzeit (Herstellerangaben) 9 Stunden 8 Stunden
Datentransfer UMTS/HSUPA, EDGE, GPRS, HSDPA+ bis 21 Mbps, WiFi, Bluetooth 3.0+ HS UMTS/HSUPA, HSDPA bis 14,4 Mbps, GSM/EDGE, Wi-Fi, Bluetooth 4.0
Preis ab 399 Euro ab 629 Euro
* noch nicht bestätigte Werte

1 Kommentar 11.10.11 12:27, kommentieren

Amazon Kindle Fire: Amazon greift das iPad an

Amazon hat heute endlich den Vorhang gelüftet und in New York das 7-Zoll-Tablet Kindle Fire vorgestellt. Es läuft mit einer stark angepassten Android-Version und soll schon am 15. November in den Handel kommen – für nur 199 US-Dollar.

 

Damit ist das Amazon-Tablet weniger als halb so teuer als das günstigste iPad bei rund 500 Dollar. Technisch muss man da natürlich Abstriche machen. Eine Mobilfunk-Verbindung ist nicht vorgesehen, sondern nur Wlan. Außerdem fehlen Kamera und Mikrofon, sodass Videogespräche, etwa über Skype, nicht möglich sind. Die übrige Ausstattung kann sich aber durchaus sehen lassen, vor allem im Hinblick auf den Preis. Das knapp 400 Gramm schwere und 11,4 Millimeter dünne Kindle Fire kommt mit einem internen Speicher von 8 Gigabyte und wird von einem 1 Gigahertz schnellen Dualcore-Prozessor angetrieben. Der LCD-Touchscreen stellt 16 Millionen Farben dar und hat eine Auflösung von 1024x600 Pixel. Er basiert wie beim iPad auf IPS-Technologie (In Plane Switching), die es ermöglicht, den Bildschirminhalt auch aus der Schrägperspektive noch unverfälscht zu sehen. Über die Kapazität des Akkus ist nichts bekannt, aber nach Angaben von Amazon hält das Fire bis zu 8 Stunden ohne Nachladen durch. Es ist darüber hinaus mit einem USB-Anschluss und einer 3,5-Millimeter-Buchse für Kopfhörer ausgestattet.

 

"Wir sehen das Fire nicht als Tablet, sondern als einen Dienst", sagte Amazon-Chef Jeff Bezos im Gespräch mit Businessweek. Dem Gerät wird zugetraut, zum stärksten Konkurrenten für das iPad zu werden, weil der Online-Händler ebenso wie Apple mit seinem iTunes Store eine breite Palette an Inhalten wie Bücher, Filme, Musik und Apps im Angebot hat. Die wurden nahtlos in das Android-System integriert, dazu gehören Amazon MP3, der Cloud Player und natürlich ein digitaler Büchershop, in dem auch Zeitschriften und Tageszeitungen angeboten werden, unter anderem von den Verlagen Condè Nast, Hearst und Meredith. Wer das Tablet kauft, bekommt außerdem eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft für den Videodienst Amazon Prime. Das Unternehmen erklärte bei der Präsentation, dass Besitzer des Fire auf mehr als 1000.000 Bücher, 100.000 Filme und TV-Serien und mehr als 17 Millionen Songs zugreifen können. Nach dem Kauf muss man die Inhalte gar nicht lokal auf dem Tablet vorhalten, weil Amazon sie gratis im Internet speichert, in der Amazon Cloud, wo man unbegrenzt Speicherplatz hat. Das Prinzip ähnelt der iCloud von Apple.

Wer sich DVD auf einem iPad2 ansehen möchten, greift einfach zu http://de.dvdfab.cn/dvd-ripper/how-to-convert-dvd-to-ipad-with-dvd-to-ipad-ripper.htm 

 

1 Kommentar 29.9.11 11:25, kommentieren

Samsung bringt neues Super-Galaxy mit HD-Display

Die Fakten des neuen Galaxy S II HD LTE sind beeindruckend. Sein 4,65 Zoll großes Display bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel und ein 1,5 Gigahertz schneller Dual-Core-Prozessor übernimmt den Antrieb. Zunächst kommt das Android-Smartphone Galaxy S II HD LTE jedoch nur in Korea auf den Markt.


Samsung hat eine neue Runde bei den Highend-Smartphones eingeleitet. Für Korea wurde jetzt der baldige Marktstart des Galaxy S II HD LTE angekündigt. Das nur 9,5 Millimeter dünne Android-Smartphone ist mit einem 11,8 Zentimeter (4,65 Zoll) großen SuperAMOLED-Display ausgestattet, das mit seiner Auflösung von 1280 x 720 Pixel eine superscharfe Wiedergabe im HD-Format verspricht. Ein 1,5 Gigahertz schneller Prozessor und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen für flotten Betrieb, der interne Speicher fällt mit 16 Gigabyte auch recht großzügig aus.

Der Internetzugang erfolgt beim Galaxy S II HD LTE über den neuen Mobilfunkstandard LTE ebenso wie über UMTS/HSPA+. WLAN ist natürlich auch vorhanden. Das neue Samsung-Topmodell ist mit Bluetooth, GPS und Near Field Communication (NFC)-Chip ausgestattet. Seine 8-Megapixel-Kamera zeichnet Videos im HD-Format auf. Der eingebaute 1850 mAh-Akku verspricht gute Ausdauerwerte. Wann das Galaxy S II HD LTE nach Deutschland kommt, ist bislang jedoch noch nicht bekannt.(Quelle: Magnus.de)

1 Kommentar 26.9.11 12:42, kommentieren

Google bereitet Entwickler auf Android 4 vor

Google hat Android-Entwickler darauf vorbereitet, in Kürze das vereinheitlichte Update «Ice Cream Sandwich» für das mobile Betriebssystem herauszubringen.

 

 Anders als bisherige Android-Varianten soll die neue Fassung gleichermassen auf Smartphones und Tablets laufen, oder wie es Googles Scott Main im Entwickler-Blog des Unternehmens ausdrückt: «Ice Cream Sandwich unterstützt grosse Bildschirme, kleine Bildschirme und alles, was dazwischen liegt.» Auch in Zukunft werde man die gleiche Android-Version für alle Geräteklassen anbieten.

Im Wesentlichen erklärt Main den Entwicklern, wie sie ihre Apps für Ice Cream Sandwich so konfigurieren, dass sie entweder nur auf Tablets, nur auf Smartphones oder auf beiden Plattformen laufen. Wer für beide Geräteklassen entwickle, solle besser eine einzige App für Ice Cream Sandwich bereitstellen, dies würde auf Dauer den Entwicklungs- und Update-Prozess vereinfachen.

 

1 Kommentar 20.9.11 11:59, kommentieren

iPhone 5 ab Mitte Oktober: Vorbestellungen bei Telekom & Co.

Apples iPhone 5 steht in den Startlöchern und ist vermutlich ab Mitte Oktober zu haben. Telekom, O2 und Vodafone locken Kunden schon mal mit der Aussicht auf eines der neuen Geräte.

iOS 5 erscheint noch im September


Auf dem Entwicklerkongress „WWDC“ zeigte Apple Anfang Juni bereits Details des neuen Betriebssystems „iOS 5“. Es läuft nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf dem iPad und dem iPod touch. Analyst Ming-Chi Kuo sagte zu Apple Insider, das neue Betriebssystem erscheine in der letzten September-Woche – zurzeit ist noch die siebte, fehlerbehaftete Beta-Version im Umlauf.

Da das iPhone 5 mit vorinstalliertem iOS 5 auf den Markt kommt, rechnet Kuo mit der ersten Auslieferung des neuen Telefons ab Mitte Oktober. Bereits fertiggstellte iPhone-5-Modelle stapelten sich zurzeit unverpackt in Lagern und warten auf die Betankung mit dem Betriebssystem.

iPhone 5: Vorbestellung bei Telekom & Co.


Wer in einem Beratungsgespräch Interesse an dem nächsten Apple-Smartphone zeigt, könnte „unverbindlich vorgemerkt“ werden und nach dem Marktstart bevorzugt eines der neuen iPhones erhalten, verriet Telekom-Sprecher Alexander von Schmettow gegenüber der dpa. Die Telekom vermeidet dabei nicht nur eine konkrete Bezeichnung wie „iPhone 5“, sondern spricht in dem sogenannten Premieren-Ticket nur ganz allgemein von einem „besonders leistungsfähige
n“ Smartphone. Mit dem Angebot wolle man sich von der Konkurrenz abheben. Doch die schläft nicht: Vodafone und O2 bereiten sich derzeit auf eine ähnliche Aktion vor.

 

1 Kommentar 15.9.11 12:06, kommentieren